Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht.
(Heinz Rühmann)


Wohl kaum eine Hunderasse hat einen so faltigen Charme wie die Englische Bulldogge.

Mögen Bulldoggen auch manchmal schnaufen wie eine alte Dampflok und grimmig in die Welt schauen, so gehören sie sicher zu den geduldigsten und freundlichsten Rassen, die es gibt. 

Bulldoggen sind anhänglich und geduldig. Obwohl sie robust wirken, sind sie sehr sensibel. Sie lieben es, bei ihren Menschen sein zu dürfen. 

Mit ihren witzigen Posen und ihren liebenswerten Macken wird es mit ihnen niemals langweilig. 

Obwohl Sie, aufgrund der Rasse, etwas schwerfällig wirken, sollte man sich nicht täuschen lassen! Denn wenn es um das Gassi gehen geht, werden die Dampfloks zu wahren Ferraris. 

Nur in der Sommerhitze, sollte man sich den Mittags- Spaziergang sparen und sie an einem schattigen Platz im Garten chillen lassen ....

************************************



❤❤❤Nicht immer ist es Liebe auf den ersten Blick, doch einmal verfallen gibt's kein zurück.


Das aber können nur Menschen versteh'n, die mit einem Bulldog als Freund durch's Leben geh'n.


Denn wer mit einem Bulldog in Freundschaft verbunden, der hat ein Stück vom Glück gefunden.


Sein Wesen großzügig und edel ist,

ganz ohne Tücke und Hinterlist.


Mutig ist er, stolz und schön,

treu wird er Dir stets zur Seite steh'n.


Auch sonst wird er Dir viel Freude machen,

kein Tag mit ihm ist ohne Lachen.


Weil oft sein Talent als Clown durchblitzt,

und ihm dann der Schalk im Nacken sitzt.


Unermüdlich im Spiel und beim Stöckchen tragen, und natürlich auch beim Katzen jagen.


Fast jeder Bulldog das Fressen liebt,

besonders, was es bei den Menschen gibt.


Doch bestrafen dann ganz üble Gase,

ziemlich bald des Menschen Nase.


Seine Geräusche im Schlaf sind hörenswert, er grunzt wie ein Schwein und schnaubt wie ein Pferd.


Das alles den Bulldogfreund aber fast gar nicht stört, weil es einfach zu diesem Hund gehört.


Was auch noch zu erwähnen wär,

der Bulldog ist ein wahrer Schmusebär.


So kräftig und stolz er nach aussen wirkt, sich innen ein zartes Seelchen verbirgt.


Er braucht Zuspruch wie das täglich Brot,weil er sonst wahrlich zu verkümmern droht.


Also liebt Eure Bulldogs ! Dann ist's recht. Und ein Plätzchen auf dem Sofa wär auch nicht schlecht...


Begrüßt er die Menschen die er liebt,

er sich völlig aus dem Häuschen gibt.


Sehenswert sein Freudentanz,

ein Hula-Hoop von Kopf bis Schwanz!


Unvergleichlich sein Gesicht,

das ganze Bände zu Dir spricht.


Seine Mimik - ein Phänomen,

er kann sogar lachen! Ich hab's oft geseh'n.


So mancher wird nun eifrig nicken,

und in Richtung seines Bulldogs blicken.


Und denken: genau aus diesem Grund,

ist er in Wahrheit gar kein Hund.


Sondern - und für die Erkenntnis ist es nie zu spät, einfach ein Mensch - nur in Fell genäht❤❤❤


*************************************


Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschheit erholen,

wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

[Arthur Schopenhauer]

Die Bulldogge liegt immer und überall maximal im Weg und kann dabei deutlich mehr Raum einnehmen, als ihr größenmäßig zusteht. Sie kann bei Bedarf immense Mengen Haar verlieren (auch direkt nach dem Bürsten). Die Bulldogge beachtet Fremde draußen nicht - außer man verlässt sich darauf, dass sie Fremde nicht beachtet. Sie hat eine immense Begabung dafür, den Augenblick zu finden, in dem man seinen Menschen maximal blamieren kann. Die Pfoten sind rundlich, kräftig und kompakt und können große Dreckabdrücke auf heller Kleidung und frisch geputztem Boden hinterlassen. Bulldoggen schätzen Ansprache und unsere volle Aufmerksamkeit. Darum stupsen sie einen besonders gern mit der Nase an den Arm, wenn man in der Hand eine volle Kaffeetasse hat. Die Bulldogge gibt es in mehreren Farbschlägen: Wenn sie richtig dreckig sind, kann man die Farbschläge allerdings kaum auseinander halten. Alle Bulldoggen bekommen nie genug Futter. Außerdem beherrschen sie die Kunst, mit nur einem Liter Wasser im Napf die gesamte Napfumgebung zentimeterhoch unter Wasser zu setzen. Eine auf einem tausende von Hektar großem Feld herumtobende Bulldogge wird mit größter Akkuratesse in den Knien seines Besitzers bremsen und versuchen, ihn so auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Bulldoggen wissen aufgrund ihrer überragenden Intelligenz praktisch alles besser als ihre Menschen und können daher selbst am besten entscheiden, wann es Sinn macht zu gehorchen. Bulldoggen haben einen ausgeprägten Sinn für Humor. Leider. Der Glaube, dass Bulldoggen mit zunehmendem Alter vernünftiger werden, ist falsch. Bulldoggen können vorsichtig spielen. Sie ziehen es aber vor, das nicht zu tun. Die Bulldogge folgt seinem Alphatier bedingungslos überallhin - es sei denn, irgendjemand anderes isst gerade Kuchen oder etwas anderes Leckeres und geht in die andere Richtung. Die Bulldogge verfügt über "will to please", leidet aber unter temporärer Taubheit, wenn es um die Ausführung von in ihren Augen sinnlosen Befehlen geht. 😉 Ansonsten hört die Bulldogge über größte Distanzen, über mehrere Zimmer und Stockwerke hinweg, wenn z.B. die Tür zur Vorratskammer geöffnet wird, wo ihre Leckerlis lagern oder die Keksbox geöffnet wird. Die Bulldogge verfügt über eine perfekt arbeitende innere Uhr - an Tagen, an denen ihre Menschen ausschlafen können, wird ab halb sechs permanent der Schlafplatz gewechselt, laut geseufzt, Pfoten geleckt und mit der Rute der Teppich geklopft. An Tagen, wo ihr Chef mal früher raus muss, wird so lange auf dem Schlafplatz gepennt, bis ihr Mensch fertig angezogen an der Tür steht. Eine elegante, klitsch nasse Bulldogge zieht es grundsätzlich vor, sich an den Beinen ihres Menschen zu trocknen. Bulldoggen haben eine ganz, ganz andere Vorstellung von "wohlriechend" als ihre Menschen. Bulldoggen können durch hohes juchzendes Jaulen ihrer Begeisterung Ausdruck verleihen: es gibt unter ihnen recht viele Exemplare, die in ihrer Freude über menschliche und tierische Bekannte zu Sangeskünstlern werden! - Für Uneingeweihte klingt dieses Freudengejohle allerdings eher, als hätten Sie Ihrem Hund massive Schmerzen zugefügt. Vorsicht also vor dem Tierschutzverein! Bulldoggen haben ein praktisch selbstreinigendes Fell. Diese Tatsache ermächtigt sie im gleichen Zuge dazu, täglich, bei jeder Witterung, in den dreckigsten und schlammigsten Tümpeln, Pfützen, Bächen und Seen zu baden. Die Selbstreinigende Funktion erweitert sich jedoch nicht auf die unmittelbare Umgebung einer Bulldogge. Und genau deswegen lieben wir sie...unsere Grobmotoriker!! ❤


*************************************


Die 3 Tage im Leben... <3


 


Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es drei Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...


Der erste ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Vielleicht hast Du einige Wochen damit verbracht, Dich für eine Rasse zu entscheiden. Du hast möglicherweise unzählige Meinungen verschiedener Tierärzte eingeholt oder lange gesucht um einen Züchter zu finden. Oder, vielleicht hast Du Dich auch einfach in einem flüchtigen Moment für den dümmlich aussehenden Trottel im Schuppen entschieden - weil irgend etwas in seinen Augen Dein Herz berührt hat. Oder Du warst im Ausland und Deine Augen fielen genau auf "Sie".... oder aber.... Aber wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum oder gar Schlafzimmer für sich in Anspruch nehmen - und wenn Du das erste Mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift - dann durchdringt Dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.


Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen - und Alter sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen - und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.


Und an diesem Tag - wenn Dein Freund und Gott sich gegen Dich entschieden haben, dann wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst - zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird - Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Wenn Du weise bist, wirst Du die Tränen so frei und so oft fließen lassen, wie sie müssen. Und wenn es Dir typisch ergeht wirst Du erkennen, dass nicht viele im Kreis Deiner Familie oder Freunde in der Lage sind, Deinen Kummer zu verstehen oder Dich zu trösten. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe zu Deinem Haustier stehst, für das Du die vielen vor Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele - nur ein wenig kleiner als Deine eigene - anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden.


Und in diesen Momenten, in denen Du darauf wartest, dass Dir all unser gewöhnliches passiert, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlang streichen spüren - nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf dem Platz runterschaust, an dem Dein lieber - vielleicht bester Freund - gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die bedeutsamen drei Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Während die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.


Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben - entlang mit der Erinnerung Deines Freundes - und durch die Schwere in Deinem Herzen schneiden, da wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt - und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an - wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrigbleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind, diese Liebe wird bleiben und wachsen - und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen - ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.